Zwei Wettkämpfe 2018 – 2 Niederlagen für die FSK Oberliga-Schützen

Die Weihnachtspause war für manchen der FSK Schützen möglicherweise zu lang oder zu 'sättigend'. Wie auch immer, die beiden ersten Wettkämpfe wurden mit Gesamtringzahlen von 1507 und 1513 mit Pauken und Trompeten verloren. Gegenüber den Ergebnissen vor der Pause fehlten im Neuen Jahr jeweils rund 20 Ringe. In der Hessischen Oberliga wird eine solche Schwankungsbreite sofort bestraft, was die Mannschaft des Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus mit zwei krachenden Niederlagen nun verdauen und verarbeiten muss. Mit einem machbaren Sieg über den SV Steinfischbach, das wussten auch alle angetretenen Schützen, hätte der dritte Rang in der Tabelle bis zum Schluss gesichert werden können. Dass der vorletzte Kampf am 21.01.2018 gegen den SV Eltz schwerlich zu gewinnen war, war abzusehen und einkalkuliert, denn deren Schützenmannschaft war anerkennensweise im gesamten Verlauf der Ligawettbewerbe konstant gut und eine Klasse für sich. So bleibt den FSK-Akteuren nun der drittletzte Tabellenplatz der Oberliga Hessen-Süd.
Die besten Schützen des Frankfurter Schützenkorps mit guten Ergebnissen waren mit Anna Magai mit 2 mal 383 Ringen und mit Florian Stratmann mit 386 und 389 Ringen die FSK Leistungsträger.
(hdr21.01.2018)

Zurück