Überraschendes Nikolausschießen

An dem eigentlich ganz normalen Mittwochabend nach dem 1. Advent war plötzlich Nikolaustag. Was lag da wohl näher, als ein wie auch immer geartetes Nikolausschießen abzuhalten. Gesagt, getan, das Schützenhaus war für die Weihnachtsfeier eh schon geschmückt, fehlte nur noch ein Preis und die Idee der Durchführung. Beides hatte unser Präsi Peter Dick in petto.: Eine Flasche Sekt und ein 1-Schuss-Glüchsschießen. Die Pistoleros schossen alle jeweils eine 8 oder besser, die Gewehrschützen jedoch beackerten die Scheiben zur Gänze. Keiner ahnte jedoch, dass das eigentliche Ziel die „1“ war und der Sieger jener, der ihr am nächsten gekommen war. Nach einem notwendigen Stechen mit Kathrin Cremer wurde Monika Röhre die „Nikoläusin 2017“.Es war ein schöner Abend, an dem Florian Stratmann auch noch ein tolles Training hinlegte: 391/588 Ringe mit dem Luftgewehr.
(hdr09.12.2017)

Zurück